Rescue Diver mit Ausbildung bei Scubalino werden

scubalino

Rückrufservice

Treten Sie mit uns in Kontakt

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder wünschen sich eine persönliche Beratung? Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie umgehend zurück. Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterhelfen zu dürfen.




Schnorcheln und Tauchen

Unsere Kurse

Kurse

Vom Schnorcheltauchen übers Schnuppertauchen begleiten wir dich auf dem Weg zum Taucher.

Auf Tauchsafari gehen

Unsere Reisen

Reisen

Wir bieten Ihnen Tauch-Reisen in diverse Länder an - jetzt entdecken!

Deine neuen Tauchplätze

Bootstauchen

Bootstauchen

Jossen, Gändli, Inseli sind nur ein paar Namen die wir mit Hilfe von unserem Zodiac erreichen können.

Ausbildung zum Rescue Diver verbessert nicht nur Tauchkenntnisse

Wer die Ausbildung zum PADI Rescue Diver bei Scubalino in Anspruch nimmt, profitiert nicht nur von der Verbesserung seiner Tauchkenntnisse. Gleichzeitig werden das Selbstvertrauen sowie das Verantwortungsbewusstsein gegenüber anderen Menschen gestärkt.

Rescue Diver-Kurs für mehr Wissen

Der Rescue Diver-Kurs teilt sich wie alle anderen Ausbildungen bei Scubalino in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Die Theorie wird dir an zwei Abenden vermittelt. Du erfährst beispielsweise, welche Schwierigkeiten unter Wasser auftreten können, um so von vornherein Probleme zu vermeiden. Darüber hinaus bringen dir die Ausbilder aber auch bei, was im Ernstfall zu tun ist und wie du deinem Tauchpartner helfen oder vielleicht sogar das Leben retten kannst.

Dank Rescue Diver-Kurs zum besseren Buddy werden

Schon die Entscheidung, sich für den Rescue Diver-Kurs anzumelden zeugt davon, dass du ein guter Tauchpartner sein möchtest. Bei dem Kurs, der dich zum Rettungstaucher qualifiziert, handelt es sich um eine Herausforderung, die sich für jeden Sporttaucher lohnen wird. Du wirst sowohl im Praxis- als auch im Theorieteil erfahren, was es heisst, voller Verantwortungsbewusstsein tauchen zu gehen und dass das Leben deines Tauchpartners oder das von anderen Tauchern im Ernstfall von dir abhängen kann. Die Ausbildung zum Rescue Diver wird also nicht nur dein Wissen erweitern und dich zu einem besseren Taucher machen. Gleichzeitig beweist du, dass du ein Buddy bist, auf den man sich verlassen kann. Daneben wird während der Ausbildung dein Selbstvertrauen gestärkt, sodass dir das Tauchen noch mehr Freude bereiten wird.

Rahmenbedingungen der Ausbildung zum Rescue Diver

Damit du die Ausbildung zum Rescue Diver beginnen kannst, musst du ein paar Voraussetzungen erfüllen. Du musst einerseits entweder die Ausbildung zum PADI Junior Open Water Diver, PADI Open Water Diver oder eine gleichwertige Ausbildung vorweisen können. Zusätzlich benötigst du die Emergency First Response Ausbildung, die nicht älter als zwei Jahre sein darf. Sind diese beiden Voraussetzungen erfüllt, solltest du einen Ersten Hilfe Kurs sowie einen Kurs in HLW absolvieren. Der PADI Rescue Diver-Kurs komplettiert deine Ausbildung schliesslich, sodass du anschliessend als qualifizierter Rettungstaucher giltst. Diese Weiterbildung teilt sich in zwei Theorieabende sowie drei Freiwassertage auf, an denen dir die notwendigen Kenntnisse und die benötigte Praxis vermittelt werden, die für dich als zukünftigen Rettungstaucher wichtig sind.

Inhalte des Rescue Diver-Kurses

Du möchtest wissen, was dir im Rescue Diver-Kurs beigebracht wird? Zuerst lernst du, wie sich ein Unglück unter Wasser vermeiden lässt, um bei auftretenden Schwierigkeiten nicht in Panik zu verfallen und Probleme sicher lösen zu können. Darüber hinaus erfährst du während des Rescue Diver-Kruses aber natürlich, was im Ernstfall zu tun ist. Dir wird beigebracht, wie du dich als Taucher selbst retten kannst. Doch ebenso ist das Erkennen von Stress ein Bestandteil des Kurses. Zusätzlich gehört zu den Lerninhalten die Rettung von anderen Tauchern in Panik sowie die Rettung von Tauchern unter Wasser, die nicht mehr ansprechbar sind. Nach Bestehen des Kurses bist du bestens ausgebildet, um nicht nur für deine eigene Sicherheit unter Wasser zu sorgen, sondern im Notfall auch anderen Tauchern das Leben retten zu können.

„GEFÄLLT MIR“

Wir sind auf Facebook präsent, besuchen Sie uns. Ein Like genügt, um keine Neuigkeiten und Angebote mehr zu verpassen. Kommentieren, diskutieren und eifern Sie mit.